Die Bedeutung des Schweißens für die Industrie

Das Schweißen zählt zu den meistverwendeten Verfahren und hat eine dementsprechend große Bedeutung für die Industrie. Das Verfahren ist Jahrhunderte alt und entwickelt sich stetig weiter. Auch das Thema Industrie 4.0 ist hierbei zu erwähnen.

Dank der Digitalisierung von den Stromquellen erhält die Schweißtechnik-Branche eine starke Bedeutung für die Industrie. In den kommenden Jahren könnte das Thema weiter an Bedeutung gewinnen.

Die Bedeutung des Schweißens

Immer mehr Aufträge werden an Schweißunternehmen wie Kovinc weitergegeben. Wir helfen Ihnen als kompetenter Ansprechpartner, verfügen über die Maschinen und das notwendige Know-how, um fachgerecht zu schweißen.

Das Lichtbogenschmelzschweißen zählt zu den meistverwendeten Schweißverfahren überhaupt

Das meist verbreitete Schweißverfahren in der heutigen Zeit ist das Lichtbogenschmelzschweißen. Hierbei kommt ein Lichtbogen zum Einsatz. Durch die Einwirkung von Wärme entsteht ein Schmelzbad. Infolge dessen brennt die Elektrode und sorgt für eine Verbindung zwischen den jeweiligen Werkstücken.

Die Elektrode wirkt abschmelzend und ist zwangsläufig mitzuverwenden, da sie als Zusatz dient. In der Metallbearbeitung unterscheidet man zwischen einigen Verfahren. Zum Lichtbogenschweißen zählt beispielsweise das Handschweißen.

Weitere Verfahrenstechniken sind das Teil- und vollmechanische Schweißen. Noch häufiger wird nur das automatische Schweißen verwendet. Insgesamt ist das Lichtbogenschmelzschweißen unerlässlich und überzeugt mit Präzision und hoher Qualität.

Die weiteren häufig verwendeten Schweißverfahren

Natürlich ist nicht nur das Lichtbogenschmelzschweißen bekannt und wird häufig verwendet. Auch andere Schweißverfahren haben in jedem Fall ihre Daseinsberechtigung und das sind eine ganze Menge.

Primär sind hier das Gasschmelzschweißen und das Unterpulverschweißen zu erwähnen. Doch auch das Metallschutzgasschweißen und das normale Schutzgasschweißen werden vergleichsweise häufig verwendet.

Besonders beliebt sind noch zwei weitere Verfahren – das Wolframinertgasschweißen und das Plasmaschweißen. All diese Schweißverfahren zählen bis heute zu den wichtigsten überhaupt und sind aus der Metallverarbeitung und insbesondere aus der Industrie nicht mehr wegzudenken.

Industrie freut sich über die wachsende Nachfrage

Nicht nur dank des Schweißens freut sich die gesamte Industrie in den letzten Jahren über eine wachsende Nachfrage. Doch viele Unternehmen können diese Nachfrage nur noch bedingt bedienen. Das liegt an stark schwankenden Bedarfskapazitäten, fehlenden Maschinen oder fehlendem Fachpersonal.

Dementsprechend greifen immer mehr Unternehmen auf die Thematik Auslagerung zurück. Sie geben Aufträge an spezialisierte Drittunternehmen weiter und können die Aufträge auf diese Art und Weise auch abdecken.

Generell scheint es so, als wenn das Schweißen in den kommenden Jahren für die Industrie weiter an Bedeutung gewinnen würde. Es bleibt in jedem Fall abzuwarten und natürlich ist es sinnvoll, sich einen vertrauensvollen Partner für das Schweißen zu suchen. Kovinc ist unter anderem im Bereich Schweißen tätig und agiert weltweit.