Was muss man beim Laserschneiden beachten?

Das Laserschneiden ist in der heutigen Industrie ein gängiges Verfahren, wenn es um das akkurate und schnelle Schneiden von unterschiedlichen Materialien geht.

In immer mehr Branchen, Bereichen und Unternehmen ist diese Technik fester Bestandteil des Alltags, sowohl Kunden wie auch die Unternehmer an sich schätzen die zahlreichen Vorteile und positiven Aspekte, welche aus dem Laserschneiden resultieren.

Laserschneidemaschine

Doch natürlich gibt es auch beim Laserschneiden einige Punkte zu beachten, welche sowohl für die Anwendung wie auch vor einer Entscheidung des Umrüstens auf die Technik eine wichtige Rolle spielen. Welche Punkte dies sind, was Sie also beim Laserschneiden effektiv beachten sollten, das erfahren Sie nun im Folgenden.

Die richtige Auswahl der passenden Materialien

Wenn Sie sich für die Technik des Laserschneidens entscheiden möchten, sollten Sie sich zuvor genau mit den Materialien beschäftigen, welche Sie mit dieser bearbeiten, schneiden und kürzen möchten. Denn hier gibt es deutliche Unterschiede und wichtige Punkte, welche Sie beachten sollten.

Aufgrund der hohen Leistung und maximalen Genauigkeit bei jeder Anwendung ist das Laserschneiden in erster Linie vor allem für die Bearbeitung von Blechen und Metallen sehr gut geeignet. Dementsprechend ist das Equipment für das Laserschneiden auch auf diesen Bereich optimiert.

Alternative Möglichkeiten in Bezug auf die Auswahl der Materialien sind beim Laserschneiden aber ebenfalls gegeben. Hier müssen Sie dann aber beachten, dass die Bearbeitung von Kunststoff, Holz und auch Granit zwar möglich ist, dies aber andere Techniken und eine andere Ausrüstung voraussetzt.

Der Arbeitsschutz spielt eine besondere Rolle

Beim Laser kommen nicht nur sehr hohe Temperaturen zum Einsatz, sondern auch die extrem hohe Energie kann zu einer deutlichen Gefahr werden. Dementsprechend dürfte es wohl auch Sie kaum verwundern, dass der generelle Arbeitsschutz hier beim Laserschneiden eine sehr wichtige Rolle spielt und auch entsprechend beachtet werden sollte.

Denn bereits gestreute und vollkommen unsichtbare Laser weisen eine sehr hohe Energie auf und sind entsprechend gefährlich. Schäden an den Augen oder auch Verbrennungen sind in diesem Fall alles andere als selten und sollten als potenzielle Gefahr auf jeden Fall beachtet werden. Das Problem hierbei: Oftmals werden die Schäden an den Augen erst relativ spät oder auch gar nicht erkannt.

Beim Arbeitsschutz spielt deshalb eine sichere Umgebung bei der Anwendung des Laserschneidens eine sehr wichtige Rolle. Oftmals kommt eine geschlossene Kabine zum Einsatz, welche erst geöffnet und betreten werden kann, wenn der Laser wieder deaktiviert ist. Unfälle lassen sich somit effektiv und jederzeit vermeiden.